Inhalte

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher der in der Folge beschriebenen Datenverarbeitungen ist die ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft, 1011 Wien, Rotenturmstraße 5-9, Postfach 983, T +43 50 108-10000, F +43 50 108-10020, office@asfinag.at, FN 92191 a (nachstehend „ASFINAG“).

Der Datenschutzbeauftragte der ASFINAG ist erreichbar unter: ASFINAG Datenschutz, c/o Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierung-Aktiengesellschaft, 1011 Wien, Rotenturmstraße 5-9, Postfach 983, datenschutz@asfinag.at, T +43 1 955 1266, F +43 1 955 1277.

Die ASFINAG Autobahnen- und Schnellstraßen-Finanzierungs-Aktiengesellschaft legt großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Soweit die Nutzung unserer Website nicht ohne Angabe personenbezogener Daten möglich ist, erfolgt eine Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten (wie bspw. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse) stets freiwillig und nur mit Ihrer Zustimmung. Dies gilt auch für eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte (Tochterunternehmen oder sonstige Dritte).

Wir haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben für elektronische Kommunikation und Datenschutz die vorgeschriebenen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen.

Datenanalyse / Matomo

Unsere Website verwendet die Open-Source-Software „Matomo“ (https://matomo.org/) als Web-Analysewerkzeug. Damit ist es uns möglich eine Analyse der Nutzung der Website zu erstellen. Diese Analyse hat den Zweck die Website für Sie zu verbessern, indem u.a. Navigationsprobleme der Website aufgespürt sowie Funktionen und Angebote nach Ihren Wünschen angepasst werden.

Durch Matomo werden die unten aufgelisteten Cookies gesetzt. Die im Rahmen der Cookies ermittelten Daten werden sofort automatisch anonymisiert, indem die IP-Adresse gekürzt gespeichert wird und somit ein Rückschluss auf Ihr Endgerät bzw. Ihre Person ausgeschlossen ist.

Zudem werden die Daten ausschließlich auf unserem Server gespeichert und nicht an andere Server bzw. Dritte übermittelt. Die Ermittlung mit sofortiger Anonymisierung Ihrer Daten ist für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich.

MTCaptcha

Unsere Website nutzt einen Service von MTCaptcha, um automatisierte Abfragen zu verhindern und nur legitimen Nutzerinnen und Nutzern den Zugriff zu ermöglichen und vor Missbrauch durch Spammer und Bots zu schützen. Die durch diesen Service gesetzten Cookies dienen ausschließlich der Verhinderung der Formularnutzung durch Bots und automatischer Skripte und sind für den Betrieb der Website unbedingt erforderlich. Es werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Nähere Informationen zum Datenschutz beim Einsatz von MTCaptcha finden Sie unter https://www.mtcaptcha.com/gdpr-captcha.

Cookies

Rechtsgrundlage für die Verwendung von funktionell notwendigen Cookies ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO, den technischen Betrieb und die grundlegenden Funktionen unserer Website sicherzustellen sowie Ihre gewählten Cookie-Einstellungen zu speichern und die Website dementsprechend zu betreiben. Für alle anderen Cookies (als die funktionell notwendigen) ist die Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs 1 lit a DSGVO. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, was aber nicht die Rechtmäßigkeit der bis zu diesem Zeitpunkt erfolgten Verarbeitung betrifft.

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der von uns gesetzten nicht zustimmungspflichtigen Cookies:

Name Speicherdauer Art/Zweck
__RequestVerificationToken Sessionende Verhindert unberechtigtes Einstellen von Webseiteninhalten (sog. Cross-Site-Request-Forgery). Enthält keine Informationen über den Nutzer.
ASP.NET_SessionId Sessionende Mehrzweck-Plattform-Sitzungscookie, das von Webseiten verwendet wird, die auf der Microsoft.NET Technologie basieren.
.ASPXANONYMOUS 1 Stunde Eindeutige ID für anonyme Nutzerinnen und Nutzer.
_pk_id 13 Monate Erfasst Statistiken über Besuche des Benutzers auf der Website, wie z.B. die Anzahl der Besuche, durchschnittliche Verweildauer auf der Website und welche Seiten gelesen wurden.
_pk_ses 30 Minuten Wird von Matomo Analytics Platform genutzt, um Seitenabrufe des Besuchers während der Sitzung nachzuverfolgen.
jsV Sessionende Wird von MTCaptcha gesetzt und dient der Speicherung der eingesetzten Script-Version.
mtv1ConfSum Sessionende Wird von MTCaptcha gesetzt als Prüfdaten zur Validierung.
mtv1Pulse Sessionende Wird von MTCaptcha gesetzt als Identifikationsstring.

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der von uns gesetzten zustimmungspflichtigen essentiellen Cookies:

Name Speicherdauer Art/Zweck
NonEssentialCookiesAccepted 3 Monate Speicherung der Cookie-Banner-Entscheidung
epslanguage 1 Jahr Sprachpräferenzen des Nutzers

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der von uns gesetzten zustimmungspflichtigen Cookies bei Zustimmung zu allen Cookies:

Name Speicherdauer Art/Zweck

dtCookie

Session

Verfolgt den Besuch mehrerer Anfragen zu den Leistungen von Dynatrace.

dtLatC

Session

Misst die Server-Latenzzeit für die Leistungen von Dynatrace.

dtPC

Session

Wird für die Leistungen von Dynatrace verwendet, um die richtigen Endpunkte zu identifizieren.

rxVisitor

2 Jahre

Legt eine eindeutige Besucher-ID für die Nutzerin bzw. den Nutzer für die Leistungen von Dynatrace fest, um die Besucherin bzw. den Besucher zu identifizieren, der oder dem die Sitzungen zugeordnet werden sollen.

Rxvt

Session

Speichert Zeitstempel für die Leistungen von Dynatrace, um festzustellen, wann Sitzungen beginnen und enden.

dtSa

Session

Wird verwendet, um Kontextinformationen von Benutzeraktionen für die Leistungen von Dynatrace über verschiedene Seiten hinweg zu speichern.

Eine Nutzung ist ohne Cookies nicht möglich.

Dynatrace

Dynatrace gewinnt Einblicke in die Leistungsfähigkeit der Webanwendung und in die Navigation unserer Nutzerinnen und Nutzer auf der Website. Dynatrace erfasst Klickpfade, JavaScript-Fehler, Browser-Typen und geografische Regionen. Sofern alle Cookies akzeptiert wurden, werden auch die Felder Name und E-Mailadresse, sowie die IP Adresse erfasst. Diese Daten helfen uns, funktionale Probleme zu erkennen. Die erhobenen Daten werden automatisch nach 35 Tagen gelöscht.

Datenschutzerklärung von Dynatrace

Information über Betroffenenrechte

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung stehen den Betroffenen folgende Rechte zu:

1. Recht auf Auskunft

Jeder von der Datenverarbeitung Betroffene hat das Recht – nachdem er seine Identität nachgewiesen hat – von der ASFINAG eine Auskunft darüber zu verlangen, ob seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat der Betroffene ein Recht auf weitere Information über die Zwecke sowie die Rechtsgrundlage der Verarbeitung, die Kategorien ihn betreffender Daten, die Datenquellen, die Empfänger seiner Daten, das (Nicht)Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling, eine allfällige Belehrung über seine Rechte und Pflichten sowie eine Kopie der personenbezogenen Daten.

2. Recht auf Berichtigung und Löschung

Sollen die personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, so kann die betroffene Person – ggf. mittels einer ergänzenden Erklärung – die Berichtigung, Vervollständigung oder Löschung sie betreffender Daten im Rahmen der Verarbeitungszwecke verlangen. Die ASFINAG ist insbesondere verpflichtet personenbezogene Daten zu löschen sofern die Löschung gesetzlich vorgesehen ist bzw. wenn eine allfällig vorhandene Einwilligung für die Verarbeitung widerrufen wurde, keine weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besteht oder wenn personenbezogene Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden nicht mehr notwendig sind.

Allerdings besteht das Recht auf Löschung nicht, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung der ASFINAG oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede betroffene Person hat das Recht die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen. Dafür muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es der ASFINAG ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten;
  • Die ASFINAG braucht die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger und gleichzeitig benötigt die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen;
  • Wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der ASFINAG gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Allerdings dürfen eingeschränkte Daten zum Schutz der Rechte einer anderen Person, für wichtiges öffentliches Interesse oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung der Rechtsansprüche der ASFINAG weiterverwendet werden.

4. Recht auf Datenübertragbarkeit

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie der ASFINAG bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. – sofern technisch möglich – an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen. Dieses Recht besteht jedoch nur, wenn die Verarbeitung auf der rechtlichen Grundlage eines Vertrags bzw. der Einwilligung der betroffenen Person beruht.

5. Recht auf Widerspruch

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Dieses Recht besteht nur, wenn die Verarbeitung

  • für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder
  • in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der ASFINAG übertragen wurde, oder
  • zur Wahrung der berechtigten Interessen der ASFINAG oder eines Dritten erforderlich ist.

Die ASFINAG verarbeitet dann die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, sie kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6. Recht auf Widerspruch gegen Direktwerbung

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

7. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien, dsb@dsb.gv.at.